Newsletter vom November 2019

Liebe Freunde und Freundinnen, Kundinnen und Kunden des Eulenhofs,

Der Winter naht und somit steigt auch die Nachfrage nach Suppenhühnern. Am 10. Januar ist es wieder soweit: dann könnt ihr im Hofladen frisch geschlachtete Hühner kaufen. Bitte Vorbestellungen per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Listen werden demnächst auch im Hofladen ausliegen. Wir bieten nur diesen einen Verkauf an und frieren keine Hühner für euch ein. Bevorratet euch also bitte entsprechend für ca. 18 Monate bis zum nächsten Schlachttermin.

Am 29.11. findet der vierte globale Klimastreik von Fridays for Future statt. Wir werden die Streikenden wieder aus unserem Lastenfahrrad heraus mit Knabbergemüse versorgen. Die Demo beginnt um 17:30 Uhr gegenüber der Post in der Wallgrabenstraße.

Viel wird geschrieben zum Volksbegehren Artenschutz. Hier ein aktueller Newsletter von den Koordinatoren des Volksbegehrens, was vielleicht für den einen oder die andere nochmal ein anderes Licht auf das Thema wirft.

Seit Neuestem gibt es die Bewegung: Öko statt Ego. Gutes Einkaufen für eine bessere Welt, denn: Öko kostet nicht die Welt, nicht-öko schon. Eine Initiative von Bioläden, Biosupermärkten und Bioherstellern gibt auf dieser Website einen Überblick auf einer interaktiven Karte zu „Öko statt Ego“- Einkaufsmöglichkeiten. Auch unseren Eulenhof findet ihr dort.

Unser Gärtner Felix Nguyen veranstaltet am 22.11. um 19:00 Uhr im Stellwerk in Waldshut einen Erzählabend über seine Reise in das Morgenland. Er hat sich nach seiner anthroposophisch geprägten Gartenbaulehre nach Asien aufgemacht, um in der Mongolei bei tuwinischen Nomaden und in Vietnam bei vietnamesischen Bergbauern verschiedenster Stammesgruppen mit den Menschen dort zu leben und zu arbeiten. (Programm hängt an).

Und unsere junge, sehr sympathische Gärtnerin Nadine Böhme sucht sobald wie möglich ein WG-Zimmer oder eine kleine Wohnung in Fahrradentfernung oder mit guter ÖPNV-Anbindung nach Dogern. Wir freuen uns auf Tipps und Angebote!

Ein kleiner Ausblick auf das kommende Jahr: ein Start-Up Unternehmen aus Hamburg ist an uns herangetreten mit der Bitte, Luffagurken für sie anzubauen. Das junge Paar war die Tage bei uns, um das Projekt vorzubesprechen. Wir freuen uns auf diese Zusammenarbeit und sind sehr gespannt, wie der Anbau laufen wird. Wir werden auch nochmal unser Ingwer-, Okraschoten- und Kurkumaprojekt wiederholen, welches dieses Jahr leider nicht gelungen ist. Auf Facebook werden wir euch über solche Projekte stets auf dem Laufenden halten.