Newsletter vom September 2017

Liebe Freunde und Kunden des Eulenhofs,

der Sommer neigt sich seinem Ende zu und viele von euch sind wieder aus dem Urlaub zurück. Wir waren auch den Sommer über nicht untätig und haben weiter gepflanzt, gehackt und geerntet, um euch den Winter über gut mit Gemüse versorgen zu können.

Unter anderem ist unser Kräutergarten zum Selbsternten fertig. Der Kräutergarten ist direkt neben dem Hofladen in der Gewerbestr. 2a. Dort findet ihr ca. 40 verschiedene Kräuter, die alle beschriftet sind, u.a. acht verschiedene Minzsorten. Wir empfehlen besonders die Englische Teeminze – die ist so intensiv, dass sich jeder Schnupfen sofort verzieht :=) Ihr könnt jederzeit Kräuter ernten kommen; das muss nicht zu den Hofladenöffnungszeiten geschehen. Messer liegen im Hofladen bereit.

Wie jedes Jahr hat Anfang September der FÖJ-Wechsel stattgefunden: Lilo und Vanessa gehen weiter raus ins Leben und Nadine und Sarah werden für ein Jahr unser Team bereichern (macht euch ein Bild von den Beiden unter https://eulenhof-dogern.de/team/team). So sind wir für den Rest des Jahres sehr gut aufgestellt.

Kennt ihr Vulkanspargel? Er ist unser neuer Versuch dieses Jahr. Er ist keine neue Spargelart, sondern gehört zur Familie der Zichorien. Er ähnelt äußerlich einem großen Bund Löwenzahn. In der Mitte sitzen geschützt spargelartige Sprösslinge. Der herbe Geschmack erinnert stark an Chicorée, Endivie oder Radicchio. Als Salatzutat in Verbindung mit Äpfel, Birnen oder Orangen harmonieren die anregend herbe Noten des Vulkanspargels. Wir bieten ihn euch ab sofort auf dem Markt und im Hofladen an.

Auch unser Süßkartoffelversuch trägt erste Früchte. Allerdings machen wir z.Zt. die Süßkartoffeln noch alle von Hand aus, was ein wenig mühsam ist. Aber es lohnt sich, da die Süßkartoffeln sehr schmackhaft sind und aufgrund ihrer dünnen Schale ohne großen Putzaufwand gekocht, gebraten oder gebacken werden können.